Startseite » Archiviere nach Kategorie "Berichte"

Bericht der 4. Mannschaft und Einladung zur VEREINSMEISTERSCHAFT

Ich möchte Euch alle im Namen der 4. Mannschaft zu unserer Vereinsmeisterschaft am 23.09.2017 einladen. Der Beginn ist um 10.00 Uhr. Wir haben uns Gedanken gemacht, wie wir die Vereinsmeisterschaft aufpeppen können. Wir spielen mit einem Handicap-System.

Ein Beispiel:

Spieler 1. Mannschaft gegen Spieler 5. Mannschaft pro Satz Start mit 0:4

Spieler 1. Mannschaft gegen Spieler 4. Mannschaft pro Satz Start mit 0:3

Spieler 1. Mannschaft gegen Spieler 3. Mannschaft pro Satz Start mit 0:2

Die Differenz zum Gegenspieler ergibt die Satzvorgabe.

Die 4. Mannschaft würde sich freuen, wenn ihr alle eure Schläger rauskramt und die Halle am 23.09.17 voll wird! Für reichlich Essen und Trinken ist gesorgt.

Ich wünsche Euch allen schon mal viel Spaß bei den Vereinsmeisterschaften zwei Punkt Null!

 

Jetzt noch eine Zusammenfassung der Rückrunde vor der Sommerpause

Gegen unsere Ligakonkurrenten EK Tischtennis II, Post SV Nürnberg V sowie TSV Altenfurt V konnten wir Siege verbuchen. Gegen die beiden stärksten Teams TSV Kornburg III und den TSV Katzwang III hatten wir wenig entgegen zu setzen. Der Sieg gegen TTC Wendelstein fiel mit 9:0 deutlich aus, ebenso wie der Auswärtserfolg mit 9:1 in Laufamholz. Gegen den ASC Boxdorf III gingen wir über die volle Distanz und es gelang uns ein gerechtes 8:8. Das letzte Heimspiel gegen die Spvgg Zabo Eintracht ging in eigener Halle mit 9:5 an uns. Die Rückrunde ging Dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung positiv für uns aus. Ich möchte mich noch bei den Aushilfsspielern bedanken. Wir starten mit neuer Aufstellung in die kommende Saison und ich bin guter Dinge, dass wir wieder eine erfolgreiche Saison spielen werden. Ich wünsche allen Spielern einen guten Saisonstart und wir sehen uns zur VEREINSMEISTERSCHAFT!

In diesem Sinne

Mit sportlichem Gruß

Baddi

Bericht der 2. Mannschaft

Herren II machen Aufstieg in die TT – Kreisliga klar

Die zweite Mannschaft hat den Vizemeistertitel und somit die Relegation zur 1. Kreisliga Nürnberg perfekt gemacht. Mit 29:7 Punkten und einem Spielverhältniss von 146:66 hat man in dieser Liga den 2. Platz erreicht.
Im ersten Spiel der Relegation konnten sich unsere Herren II (Zweitplatzierter der 2. Kreisliga Ost) zuhause gegen die Mannschaft von TSV Mühlhof 1903 II (Zweitplatzierter der Kreisliga West) überraschend deutlich mit 9:4 durchsetzen. Damit war der erste Schritt in Richtung Aufstieg getan.
Für unsere Punkte sorgten:

Doppel: Weibel Jürgen/Krämer Bernhard, Burkel Eugen/Grau Daniel

Einzel: Weibel Jürgen, Schmidt Stefan, Ziegler Roland 2x, Burkel Eugen 2x, Krämer Bernhard.

Im zweiten Relegationsspiel trat man gegen die Mannschaft der DJK Bayern Nürnberg (8. Platz der 1. Kreisliga) beim TSV Buch an. Hier ging es nun an den endgültigen Aufstieg/Verbleib in der Kreisliga. In einem nervenaufreibenden Match ging unsere Mannschaft nach fast dreieinhalben Stunden Spielzeit erneut als Sieger hervor. Mit einem an Spannung kaum zu überbietenden 9:6 Erfolg war die Sensation damit perfekt.

Doppel: Weibel Jürgen/ Krämer Bernhard, Burkel Eugen/ Kammermeyer Christoph

Einzel: Weibel Jürgen 2x, Schmidt Stefan 2x, Ziegler Roland, Burkel Eugen, Krämer Bernhard.

MF: Roland Ziegler

Bericht der 1. Herrenmannschaft

Statistische Wahrheiten

Die 1. Herrenmannschaft der Abteilung Tischtennis trat in der Aufstellung Jürgen Schirl (1), Martin
Teras (2), Timo Sabitzer (3), Jürgen Haas (4), Martin Mehler (5) und Johannes Pommeranz (6) in der
3. Bezirksliga frohen Mutes mit dem Ziel Wiederaufstieg an.
Einen Spieltag vor Ende der Hinrunde steht ein Platz im oberen Mittelfeld bereits fest. Leider können
wir damit nicht zufrieden sein, denn von unserem Ziel sind wir ein gutes Stück weit entfernt. Leider
konnten wir von den bislang 4 knappen Spielen gegen Katzwang (5:9), Kornburg (7:9), SC 04 (9:6)
und Winkelheid (7:9) nur eins für uns entscheiden, obwohl wir in alle Spiele in den Doppeln gut
gestartet waren.
Ein Blick auf die Statistik bestätigt unsere Doppelstärke. Von den knapp 30 regelmäßig spielenden
Doppeln in unserer Klasse belegen Schirl/Haas den Sonnenplatz 1. in der Doppelrangliste, Sabitzer/
Teras stehen auf einem sehr guten Rang 6 und auch Mehler/Pommeranz belegen mit Rang 11 noch
einen guten vorderen Platz.
Schaut man auf die nur bedingt aussagekräftigen Einzelbilanzen, dann spielen Schirl (12:2) und
Haas (9:3) wieder eine starke Saison, Teras (6:6) und Sabitzer (6:6) spielen ordentlich und Mehler
(5:6) und Pommeranz (5:6) so lala – und vermeintlich gar nicht viel schlechter. Allein diese Statistik
trügt. Denn tatsächlich konnten wir die engen Spiele nur für uns entscheiden, wenn in diesen
Begegnungen auch das untere Paarkreuz mit Mehler und Pommeranz punktete. Werfen wir daher
wieder einen Blick auf die Staffel-Rangliste.
Anders als bei den Einzelbilanzen wird beim zugrunde gelegten Bilanzwert die Spielstärke des
Gegners mit berücksichtigt. Danach ergibt sich folgendes Bild: Unter den 63 regelmäßig zum
Schläger greifenden Aktiven unserer Spielklasse belegt Schirl einen überragenden 2. Platz, steht
Teras mit Rang 13 noch vor Haas (Rang 14) weit im oberen Drittel, während Pommeranz (Rang 53)
und Mehler (Rang 54) das untere Ende der Rangliste zieren (Sabitzer befindet sich mit Rang 33 im
Tischtennis-Nirvana, mehr Durchschnitt geht nicht).
Das Fazit nach so viel Statistik ist einfach: Punkten Mehler und Pommeranz in den engen Spielen
weiterhin selten, dann wird es definitiv nichts mit dem Relegationsplatz, da können sich alle
anderen „wundpunkten“. Happy New Year!
Johannes Pommeranz

Bericht der 4. Mannschaft

Die Winterpause ist vorbei und wir nehmen den Ligawettstreit wieder auf. Mit unserer Platzierung
im Mittelfeld der Liga konnten wir in der Vorrunde ganz gut leben. Es standen noch 4 Partien
aus. Wir mussten beim ASC Boxdorf III antreten. Die Boxdorfer waren erwartet gut aufgestellt.
Das Match ging hin und her und war immer auf einem ausgeglichenem Level. Vor Spielbeginn
mussten alle Akteure das ‚Warmspielen‘ das ganze Spiel über wörtlich nehmen, weil nämlich die
Heizungsanlage beim Gastgeber ausgefallen war! Bei gefühlten 10 Grad war es kein Spaß, zu
spielen. Wir kämpfen um jeden Punkt, doch gingen mit einer Niederlage von 7:9 aus der Halle.
Durch das verlegte Spiel am Vortag hatten wir gleich am nächsten Tag ein Heimspiel gegen den EK
Tischtennis II. Doch auch diesmal gingen die entscheidenden Matches an den Gegner, viele im
5. Satz. Leider verloren wir 6:9.
Beim Post SV Nürnberg V lief es im nächsten Spiel deutlich besser. Mit Ingo als Ersatzspieler
überrollten wir die Posterer mit 9:3. Das war ein unerwartet hoher Auswärtssieg, aber dafür
umso schöner.
Das letzte Spiel der Vorrunde ging daheim gegen den Tabellenletzten SV Laufamholz II. Da waren
2 Punkte Pflicht und wir gewannen mit 9:3. Mit 2 Siegen in Folge gingen wir in die Winterpause.
An dieser Stelle noch ein Dankeschön an unsere Ersatzspieler Robert,Paul und Ingo.
Ich wünsche allen Mannschaften und Mitgliedern ein gesundes neues Jahr und sportlich viel Erfolg
in der Rückrunde.
Gruß Baddi

Bericht der Tischtennis-Jugend

Herzlich willkommen bei SB Bayern 07.
Gute Stimmung bei der Tischtennisjugend. Es wird viel gelacht und somit das Tischtennistraining
zum Entspannen und Herunterfahren vom täglichen Schulstress benutzt. So soll das auch sein, denn
nur mit Spaß sind die Kids in einem Verein zu halten.
Für die Runde in der Kreisliga hat es aber leider nicht gereicht. Da warten wir nochmal eine Saison,
weil ich hoffe, dass es nächstes Jahr besser ausschaut.
Durch die viele Nachmittagsschule der Kids ist am Donnerstag noch etwas Kapazität frei. Sollten
noch Kinder am Donnerstag ab 17.00 – 18.30Uhr Interesse an Tischtennis haben, dann immer
herein zu uns.
Sportlicher Gruß
Helmut

Bericht der 1. Herrenmannschaft

Jetzt geht’s ums Überleben: Mission impossible

In der Mannschaftsaufstellung Jürgen Schirl, Timo Sabitzer, Jürgen Haas, Martin Teras, Martin Mehler und Johannes Pommeranz startete die 1. Mannschaft des SB Bayern 07 im vergangenen September in die neue Saison. Allein, es lief nicht: Denkbar unglückliche Niederlagen gegen Boxdorf (7:9), Sparta (7:9) Winkelhaid (6:9) und ein mehr als unglückliches Remis nach deutlicher Führung gegen Büttelbronn (8:8) geben davon Zeugnis. Sicherlich, Unterzeichner konnte Markus Zapf nicht adäquat ersetzen, den es unerwartet nach Altenfurt zog. Der Hauptgrund für unsere verkorkste Hinrunde (1:17) ist allerdings ein anderer: Mangelnde Effizienz. Denn wir ließen einfach zu viel liegen. Gute, bisweilen starke Leistungen Einzelner (Schirl, Haas, Teras) und der Doppel 1 (Sabitzer/Teras) und 2 (Haas/Schirl) reichten in der Addition der Spiele leider nie aus.

Das Schöne an der 2. Bezirksliga: Sie gibt jedem Team an jedem Spieltag die Chance auf einen Neuanfang. Und wer weiß? Vielleicht kommen wir gegen Ende der Rückrunde dem Relegationsplatz noch einmal sehr nahe. Der Start in die Rückrunde lässt zumindest hoffen. Zuhause gegen Altdorf (9:7) mit Topleistungen von Schirl, Haas und Teras und auch bei der sehr unglücklichen Niederlage beim Tabellenführer in Hilpoltstein (5:9, nach 4:0 Führung) bewiesen wir jedenfalls eindrucksvoll, dass das Arsenal unserer Möglichkeiten noch nicht ausgeschöpft ist. Allein der Weg mit dem Ziel Klassenerhalt ist noch ein weiter.

Johannes Pommeranz

Bericht der TT-Jugend

Da wir mangels Jugendlicher momentan keine Mannschaft haben, ist nur ruhiger Trainingsbetrieb zu vermelden.

Ich bitte alle Vereinsmitglieder und Leser des Pulvermagazins interessierte Kids ab 8 Jahren ins Tischtennis-Training am Dienstag oder Donnerstag 17.00-19.30 Uhr zu schicken. Älter als 14 Jahre sollten die Kids aber nicht sein.

Auch absolute Anfänger sind sehr willkommen.

 

Sportlicher Gruß

Helmut

nach
oben